Der unbewegliche Geist

„Nehmen wir an, zehn Gegner stehen dir gegenüber, und nacheinander schlagen sie alle mit ihren Schwertern auf dich ein. Sobald du einen abgewehrt hast, wendest du dich dem nächsten zu, ohne noch an den anderen zu denken. So parierst du einen Schlag nach dem anderen, wie schnell er auch kommen mag. Dein Geist macht auch zwischen den Gegnern nicht halt. Es darf keinen Moment geben, in dem du bei etwas stehen bleibst – ‚keine Blöße‘. Nur wenn Dein Geist nirgendwo anhaftet, kannst Du zehn Gegner besiegen.“

-Takuan Soho

Life is good. andy-guettner.de | roninz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>